SHINE hat die SDD-Workshops in Portugal geleitet

Juliana Louceiro, SHINE 2Europe

Um das SDD-Spiel zu verbessern und realistischer zu gestalten, entwickelten die Projektpartner in einer Reihe von nationalen Workshops zusammen mit Menschen, die verschiedene Formen von Diskriminierung erlebt haben oder Organisationen angehören, die sich mit anti-diskriminierenden Inhalten beschäftigen.

In Portugal führte SHINE die Workshops zwischen dem 21. und 25. Februar durch. Vier Frauen und zwei Männer nahmen in Person teil und aufgrund der Pandemie-Situation einige weitere auch online. Die Teilnehmer*innen äußerten, dass einige der Szenen zu stereotypisch seien und dazu beitragen könnten, diskriminierende Einstellungen aufrechtzuerhalten, während andere Szenen sehr gut seien und die Realität abbildeten. Dies war sehr hilfreich für die Feinabstimmung der Szenen und um sicherzustellen, dass das SDD-Spiel auf die bestmögliche Weise entwickelt wird!

Die Kommentare und Vorschläge der Teilnehmenden aus allen Partnerländern werden nun ausgewertet und in die Verbesserung der Spielszenen und Dialoge integriert. Mehr dazu demnächst!